Hinweise zur Ausstellung der Schülerfahrausweise Schuljahr 2017/2018

Allgemeines

 

Zum 01.01.017 hat die mobus - Märkisch-Oderland Bus GmbH den öffentlichen Personnennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Märkisch-Oderland übernommen.

 

Die Kontodaten der mobus lauten:

Deutsche Kreditbank

IBAN: DE15 1203 0000 1020 2374 24

BIC: BYLADEM1001

 

Das Lichtbild

 

Für die Ausstellung des neuen Schülerfahrausweises ist es unbedingt erforderlich, dass alle Eltern ein aktuelles Lichtbild Ihres Kindes an folgende Adresse schicken (bitte mit dem Foto auf dem alten Ausweis vergleichen):

  

mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH

August-Bebel-Str. 25

15344 Strausberg

  

Das Lichtbild ist auf der Rückseite mit Namen und Vornamen sowie Geburtsdatum des Schülers/der Schülerin zu beschriften.

Alternativ können Sie das Lichtbild im jpg-Format auch per Mail an info@mo-bus.de schicken.

Fehlen die geforderten Angaben und das Lichtbild kann nicht zugeordnet werden, kann der Schülerfahrausweis nicht ausgestellt werden. Dadurch entstehende Mehrkosten gehen zu Lasten des Antragstellers.

 

NEU: Zahlungen der Eigenanteile mit SEPA-Lastschrift

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 bieten wir Ihnen für die Entrichtung des Eigenanteils gemäß der Satzung des Landkreises Märkisch-Oderland zur Schülerbeförderung zuzüglich eventueller Mehrkostenanteile im Rahmen dieser Satzung die Möglichkeit, den Betrag über Lastschrift zu begleichen.
Die Abbuchung erfolgt monatlich immer zu Beginn des Gültigkeitsmonats. Über den genauen Einzugstag werden wir Sie gesondert informieren, wenn Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen.

 

Was müssen Sie tun und beachten:

  • Senden Sie das SEPA-Lastschriftmandat ausgefüllt an die mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH.
    Mit Erhalt des SEPA-Lastschriftmandates gehen wir davon aus, dass Sie die gemäß Bewilligungsbescheid beantragte bezuschusste Schülerbeförderung in Anspruch nehmen möchten und den Eigenanteil vollumfänglich tragen.
  • Die Gebühren aus Rücklastschriften, die durch den Antragssteller aufgrund fehlender Kontodeckung, falsche Bankverbindung, nicht gerechtfertigtem Widerruf usw. entstehen und nicht auf einen Fehler der mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH beruhen, trägt der Antragssteller bzw. Kontoinhaber.
  • Antragssteller, welche Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BUT) oder einen entsprechenden Antrag gestellt haben, können bei bewilligtem Antrag die Erstattung der Kosten für die Schülerbeförderung mit Nachweis der Zahlung (Kontoauszug) bei der BUT-Stelle einreichen.
    Die BUT-Stelle ist vor Auszahlung berechtigt, die Korrektheit der eingereichten Nachweise bei der mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH anzufragen.
    Ausgeschlossen sind Kosten aus Rücklastschrift- und Mahngebühren.

 

Zahlungen der Eigenanteile per Überweisung

  • Überweisen Sie den gemäß Zuwendungsbescheid angegebenen Betrag schnellstmöglich, damit wir den Fahrausweis fristgerecht ausstellen können.
  • Überweisen Sie den Eigenanteil bitte für jeden Zuwendungsbescheid (für jedes Kind) einzeln und unter Angabe des Aktenzeichens im Verwendungszweck.
  • Es gelten die im Zuwendungsbescheid genannten Zahlungsziele und Beträge, spätestens jedoch bis zum 20. des Vormonats.
  • Überweisungen für Zuwendungsbescheide mit ausgewiesenen Mehrkosten sind ausgeschlossen und sind nur über ein entsprechendes SEPA-Mandat möglich.
  • Die Kosten, die der mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH aufgrund von Mahnungen entstehen, trägt der Antragssteller.
  • Auf Antrag erstattet die mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH zu viel gezahlte Eigenanteile gegen eine Gebühr von 5,00 Euro, wenn der Antragssteller für die fehlerhafte Überweisung (falsches Kind, falscher Betrag) verantwortlich ist.

 

Erweiterung des Geltungsbereiches (private Erweiterung mit selbst zu tragenden Mehrkosten)

  • Private Erweiterungen sind nur mit einem SEPA-Lastschriftmandat (Lastschrifteinzug) möglich.
  • Private Erweiterungen können nur zum Ablauf eines Schuljahres gekündigt werden oder verlieren mit dem Auslaufen des Anspruchs ihre Gültigkeit.

 

Schülerfahrausweise als eTicket

  • Die Ausgabe der Schülerfahrausweise erfolgt als eTicket (ab Schuljahr 2017/2018).
  • Für verlorene, beschädigte oder nicht zurückgegebene Chipkarten (eTickets) erhebt die mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH eine Gebühr von 10,00 Euro und im Wiederholungsfall (innerhalb von 24 Monaten) 20,00 Euro gemäß den Tarifbestimmungen des VBB.