Hinweise zu den Änderungen in der Schülerbeförderung im Landkreis Märkisch-Oderland zum 01.01.2017

Allgemeines

 

Zum 01.01.017 hat die mobus - Märkisch-Oderland Bus GmbH den öffentlichen Personnennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Märkisch-Oderland übernommen.

Alle Fahrschüler, die durch den bisherigen Betreiber BMO befördert wurden, erhielten nur einen Schülerfahrausweis mit Gültigkeit bis zum 31.12.2016, egal welcher Eigenanteil an die BMO überwiesen wurde.

 

Die Kontodaten der mobus lauten:

Deutsche Kreditbank

IBAN: DE15 1203 0000 1020 2374 24

BIC: BYLADEM1001

 

 

Der Eigenanteil:

 

mobus wird die zu viel gezahlten Eigenanteile direkt von der BMO erhalten, so dass die Eltern nur noch die Differenz zu ihrem Gesamteigenanteil überweisen müssen.

 

  • Variante 1: Sollten Sie bereits den Eigenanteil für das gesamte Schuljahr an das bisherige Unternehmen (BMO) überwiesen haben, ist keine weitere Zahlung des Eigenanteils erforderlich.
  • Variante 2: Sollten Sie den Eigenanteil für das erste Schulhalbjahr (09/16 - 01/17) überwiesen haben (1. Kind 52,50 €, 2. Kind 37,50 € 3. Kind 22,50 €) wird der Eigenanteil für den Januar 2017 von der BMO an die mobus weitergeleitet. Sie müssen dann nur noch die 2. Rate (1. Kind 52,50 €, 2. Kind 37,50 € 3. Kind 22,50 €) für das zweite Schulhalbjahr (ab 02/17) an die mobus überweisen.
  • Variante 3. Sie haben laut einem befristeten Bescheid den Eigenanteil bis zum 31.12.2016 (1. Kind 42,00 €, 2. Kind 30,00 €, 3. Kind 18,00 €) an die BMO überwiesen. In diesem Fall ist durch Sie für den Zeitraum 01.01.2017 bis 19.07.2017 der Eigenanteil i.H.v. 1. Kind 63,00 €, 2. Kind 45,00 € und 3. Kind 27,00 € an die mobus zu überweisen.
  • Variante 4: Sollten Sie einen anderen Eigenanteil als in den vorgenannten Varianten an die BMO entrichtet haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Bearbeiter der Schülerbeförderung, um das weitere Verfahren und die Höhe des zu entrichtenden Eigenanteils zu besprechen.

 

Das Lichtbild:

 

Für die Ausstellung des neuen Schulfahrausweises ist es unbedingt erforderlich, dass alle Eltern ein aktuelles Lichtbild ihres Kindes an folgende Adresse schicken:

 

Landkreis Märkisch-Oderland,

Schulverwaltungs-, Kultur- und Sportamt, Schülerbeförderung

Puschkinplatz 12

15306 Seelow

 

Das Lichtbild ist auf der Rückseite mit dem Namen und Vornamen sowie Geburtsdatum des Schülers/der Schülerin und der besuchten Schule zu beschriften.

 

Alternativ können Sie das Lichtbild auch per Mail an info@mo-bus.de mit den o.g. Angaben schicken.

 

Fehlen die geforderten Angaben und das Lichtbild kann nicht zugeordnet werden, kann der Schülerfahrausweis nicht ausgestellt werden. Dadurch entstehende Mehrkosten gehen zu Lasten des Antragsstellers.

 

Der neue Schülerfahrausweis:

 

Der neue Schülerfahrausweis wird wie gewohnt entweder über das Sekretariat der Schule ausgegeben oder zu Ihnen nach Hause gesandt.

 

Der neue Bescheid:

 

Alle Antragssteller, deren Kinder bisher durch die BMO befördert wurden und einen Bescheid des Schulverwaltungsamtes haben, erhalten ohne erneute Antragsstellung einen neuen Bescheid für die Zeit ab 01.01.2017, in dem die Abrechnungs- und Zahlungsmodalitäten nochmals benannt werden.

 

Fragen:

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

E-Mail: schuelerbefoerderung@landkreismol.de

Telefax: 03346 850 -6809

Telefon: 03346 850 -6811, -6812, -6813, -6814

 

 

Alle Informationen finden Sie auch nochmal kompakt in diesem Flyer.